Mannschaft

Liga-Team KSCO Männer

2008 – 2. Platz Berlinliga

2009 – 1. Platz Berlinliga

2010 – 4. Platz Berlinliga

2011 –  3.  Platz Berlinliga

 

Team mit Dynamo Hoppegarten  

2007 – 1. Platz Landesliga BB   

2008 – 1. Platz Landesliga BB

2009 – 1. Platz Oberliga

2010 – 2. Platz Regionalliga BB

2011 – 3. Platz Regionalliga BB

 

Nach Ligasieger JC Eberswalde nun auch Polizei-SV aufstiegsberechtigt (Quelle: JVB)
Mit den letzten beiden Turnieren in Brandenburg und Berlin wurde die Saison der Regionalliga Nordost am Wochenende abgeschlossen. Danach sicherte sich der Polizei SV Berlin mit zwei Siegen gegen die TSG Rudow und den AC Berlin den zweiten Tabellenplatz hinter dem JC Eberswalde, der nach dem vorgezogenen Kampftag in Hoppegarten bereits als Ligasieger feststand. Die beiden Erstplatzierten sind nun zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga berechtigt. Der Tabellenletzte AC Berlin steigt in die Oberliga Nordost ab, "sofern keine Mannschaft in die zweite Bundesliga aufsteigt und eine Mannschaft aus der Oberliga in die Regionalliga aufsteigen möchte", informierte der Nordostbeauftragte Stephan Steigmann.

Der Abschluss in Brandenburg:
 

  • SC Bushido Berlin – BC RANDORI Berlin 4:3
  • Dynamo Brandenburg – BC RANDORI Berlin 1:6
  • Dynamo Brandenburg – SC Bushido 4:3
 
Beim PSV am Rüdesheimer Platz:
 
  • AC Berlin – TSG Rudow 2:4
  • Polizei SV Berlin – TSG Rudow 4:2
  • Polizei SV Berlin – AC Berlin 6:1
 
Bereits am 11.09. in Hoppegarten:
 
  • UJKC Potsdam II – JC Eberswalde 3:4
  • Dynamo Hoppegarten – UJKC Potsdam II 4:2
  • Dynamo Hoppegarten – JC Eberswalde 0:6
     
Abschlusstabelle:
  1. JC Eberswalde 14:2 (39:15) – Regionalligameister 2011
     
  2. PSV Berlin 13:3 (32:20)
     
  3. Dynamo Hoppegarten 11:5 (31:22)
     
  4. UJKC Potsdam II 10:6 (29:23)
     
  5. BC RANDORI 8:8 (30:26)
     
  6. Dynamo Brandenburg 7:9 (22:33)
     
  7. SC Bushido Berlin 6:10 (28:27)
     
  8. TSV Rudow 3:13 (18:33)
     
  9. AC Berlin 0:16 (13:42)