1. Offene BEM im Judo für Menschen mit Behinderung

Villa Pelikan hat 2 Berliner Meister und 3 Berliner Vize-Meister

Bei der 1. Offenen Berliner Meisterschaft im Judo für Menschen mit Behinderung am 04.09.2010 im Sportforum Hohenschönhausen nahm  die JFE Villa Pelikan und somit PELIKAN JUDO mit insgesamt 5 Judoka sowie 3 Betreuern und Trainern teil.

Aufgrund von guten bis sehr guten Leistungen konnten wir mit 2 Gold- und 3 Silbermedaillen wieder nach Hause fahren. Somit hat die Villa Pelikan mit Danny Genz und Thomas Kirchhof zwei neue Berliner Meister und mit Eugen Kandulski, Eike Loselben und Pascal Naß 3 Berliner Vize-Meister. Die errungenen Medaillen spiegeln die positiven Trainingsleistungen unserer Sportler der letzten Monate wider.

Mit Hilfe von Sylvia Schmidt (JFE Villa Pelikan), dem Kampf-Sport-Club Obi e.V. vertreten durch den Vereinspräsidenten, Michael Conrad-Rehberg und den Vetretern der  Abteilung PELIKAN JUDO, Sebastian Sobottka und Sven Neuber, sowie den Eltern hatten unsere Teilnehmer sehr viel Spass und sehr gute Ergebnisse.

Die 1. offene BEM für Menschen mit Behinderung wurde in Kooperation zwischen dem Behinderten-Sportverband Berlin e.V. und dem Judo-Verband Berlin e.V. durchgeführt und war somit die erste große Veranstaltung für Behinderte im Bereich Judo in Berlin.

Wir hoffen, daß solche Veranstaltungen in den kommenden Jahre etwas mehr Zuwachs erhalten und somit auch an Popularität gewinnen.

Allen Sportlern einen herzlichen Glückwunsch und macht weiter so.

© Sven Neuber

von links:

Sven Neuber (Trainer), Pascal Naß (2. Platz), Thomas Kirchhof (1. Platz), Eugen Kandulski (2. Platz), Eike Losleben (2. Platz), Danny Genz (1. Platz), Sylvia Schmidt (Betreuerin JFE Villa Pelikan)

Am 02.10.2010 führt PELIKAN JUDO die 1. offene Judo-Safari für Menschen mit einer Behinderung durch, an welcher Anmeldungen unter anderem aus Sachsen vorliegen.